Raum geben und fördern

Der förderraum engagiert sich für Menschen mit einem erhöhten Unterstützungsbedarf bei der Integration in die Gesellschaft und in die Arbeitswelt. Mit Wohn-, Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten sorgt er dafür, dass alle ihr Leben so aktiv und selbstbestimmt wie möglich gestalten können. Der förderraum ist eine gemeinnützige Organisation mit über 30 Jahren Erfahrung in der fachgerechten Begleitung von Menschen mit einer Beeinträchtigung. 

 

Mit kollektiven und individuellen Wohnformen bietet der förderraum Unterstützung bei einer möglichst selbstbestimmten Bewältigung des Alltags. Dabei kommt eine ganzheitliche, flexible und durchlässige Betreuungskette zum Tragen: Von der Intensivbetreuung in einer Wohngruppe bis zur punktuellen Unterstützung im Rahmen einer individuellen Wohnbegleitung. 

 

Mit einem vielfältigen Angebot an begleiteten und betreuten Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten verbessert er ausserdem die beruflichen Chancen von Menschen mit einer Beeinträchtigung. Die Tätigkeiten erfolgen in einem wirtschaftsnahen, unternehmerisch organisierten und durchlässigen Umfeld und bietet Menschen mit einer Beeinträchtigung zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten.

Aktuell

Präsidiumswechsel

Bereits per 01.01.2021 hat Erich Kirtz sein Amt als Stiftungsratspräsident nach dreissigjähriger Tätigkeit an Regula Schmid übergeben. Auf Grund der Pandemie konnten die Feierlichkeiten zur Stabsübergabe erst im Juni und nur in kleinem Rahmen stattfinden. Gerne möchten wir die neue Stiftungsratspräsidentin vorstellen: Portrait Regula Schmid, Stiftungsratspräsidentin

 

Das Abschiedsgeschenk an Erich Kirtz wollen wir auch niemandem vorenthalten. Ihm wurde ein Denkmal errichtet: Film Manuel Stahlberger

 

 

 

Beratung&Koordination

Neu bietet der förderraum eine zentrale Anlauf- und Beratungsstelle namens «Beratung&Koordination». Diese stellt die bestmögliche Beratung für interne wie externe Anspruchsgruppen sicher und sucht individuelle Lösungen für Menschen mit Unterstützungsbedarf.